Gemüse-Abo

Saisonales Kultur-Gemüse

Unser Angebot richtet sich nach der Saison.
Dementsprechend wird das Abo zu Beginn des Jahres etwas grüner ausfallen als während dem Rest der Saison. Grundsätzlich streben wir 5-7 Gemüsesorten an.

Wildkräuter

Auf unserem Hof wachsen überall Windkräuter, die wir gerne mit in die Gemüseabos aufnehmen würden, weil sie mit ihrem ungewöhnlich hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien sowie dem intensiven Geschmack das meiste Kulturgemüse „alt“ aussehen lassen…

Dies erfordert allerdings viel Zeit beim Ernten! Hier ist Eure Mithilfe gefragt!

Samenfeste und alte Sorten

Wo immer möglich setzen wir auf alte Sorten und die Biodiversität der Kulturpflanzen zu erhalten. So kommt auch nur samenfestes Saatgut auf unseren Hof. Hochzuchtsamen oder F1-Hybride entsprechen nicht unserem Verständnis von ökologischer und zukunftsfähiger Landwirtschaft.

Infos zum Abo:

Mit dem Gemüseabo der Solawi-Brachland erhältst Du wöchentlich ein Bouqet voller erntefrischem Gemüse direkt von unserem Hof. Du wägst und verpackst es selber (nach Anweisungen auf der Tafel beim Gemüse) – besonders für Kinder ein tolles Erlebnis!

Zum Gemüseabo gehört, dass du minimal 24 Stunden pro Jahr und Abo auf den Gemüsefeldern und/oder in einem anderen Projektbereich mitanpackst. So trägst Du mit den eigenen Händen etwas zur Ernte bei und weisst genau wie und wo Dein Gemüse wächst.

Durch einen regelmässigen Informationsfluss und Austausch stehst Du in direktem Kontakt mit den Produzierenden und erhältst einen Einblick in die Welt der regenerativen Landwirtschaft.

Die häufigsten Fragen…

Gemüse-Abo

Für wie viele Personen ist ein Abo?

Grundsätzlich ist das Abo für eine Person gerechnet. Einzelnen hat ein Abo sogar für zwei Personen gereicht – Je nachdem, wie oft Du zu Hause kochst und wie viel Gemüse Du isst.

Gibt es saisonale Schwankungen?

Richtig! Unser Gemüse ist saisonal. Das heisst: Zu Beginn der Saison im Frühling gibt es tendenziell weniger Gemüse und im Hochsommer gibt es mengenmässig am meisten. Im Winter gibt es vor allem Lagergemüse. Die Ernte wird durch die Anzahl Abos geteilt. Ist das Wetter gut und das Gemüse prächtig gewachsen, gibt es für alle viel. War das Wetter nicht so gut (zu trocken, zu kalt, zu heiss, Hagel, Sturm etc.) und weniger Gemüse gewachsen ist, gibt es für alle weniger. Eben ganz solidarisch.

Wie komme ich zu meinem Gemüse?

Das Gemüse kann einmal pro Woche von Mittwoch 14 Uhr bis Donnerstag 21 Uhr bei uns auf dem Hof abgeholt werden. Du wägst und verpackst es selber, nach Anweisungen auf der Tafel beim Gemüse.

Wird das Gemüse auch geliefert?

Wir wünschen uns, dass sich unter den Abonnenten Abholgemeinschaften bilden. So kann jemand für mehrere Abonnenten das Gemüse abholen und vielleicht bei sich ein „Depot“ einrichten. Hier ist eure Kreativität gefragt.
Wir können aus Kapazitätsgründen kein Gemüse liefern. Und verschicken entspricht nicht unserer Vorstellung von wertschätzendem Umgang mit den Lebensmitteln.

Was ist, wenn ich ein Gemüse nicht mag?

Gibt es ein Gemüse, das Du nicht magst, kannst Du es in die «Tauschkiste» legen. Da es über das Jahr verteilt viele verschiedene Sorten an Gemüse gibt, findest Du im Gegenzug sicherlich auch mal ein Gemüse in der „Tauschkiste“, welches jemand anderes nicht wollte. 

Was passiert bei Ferien / Abwesenheiten?

Wenn Du in den Ferien bist, kannst Du Deinen Abo verschenken – z.B. einem befreundeten Mitglied oder Deinen Nachbarn. Sollte niemand Dein Gemüse haben wollen, dann teile uns das bitte per Mail mit: willkommen@solawi-brachland.ch

Wie lange dauert die Saison?

Das Erntejahr starten wir Anfang April und endet Ende März des Folgejahres.

Die Gemüseernte findet wöchentlich und von Weihnachten bis Ende März
vierzehntägig statt.

Info: Anbauplanung, Beetpflege und erste Aussaaten stehen lange vor der ersten Ernte an. Deshalb erfolgt die Bezahlung der Abo-Kosten entsprechend den Grundgedanken der Solidarischen Landwirtschaft vor Saisonbeginn – also bis Ende Januar eines jeden Jahres. So legen wir den formellen Abo-Start auf Anfang Jahr.

Da die angebauten Lebensmittel eine gewisse „Reifezeit“ benötigen, erfolgt die erste Ernte jedoch später im Jahr. Der effektive Abo-Start richtet sich also nach der Saison – wie oben beschrieben.

Konditionen & Mithilfe

Kann ich unter dem Jahr einsteigen?

Aufgrund der Abo-Anmeldungen machen wir Anfang Jahr eine Anbauplanung. Daher bevorzugen wir eine Anmeludng bis spätestens Mitte Januar. In Einzelfällen ist ein Einstieg unter dem Jahr möglich.

Wo kann ich mich anmelden?

Ganz einfach hier…

Wie bezahle ich das Gemüse?

Du bezahlst Deinen/e Abo/s anfangs Jahr für die ganze Saison. Die Rechnung dazu wird Dir per Email geschickt. Falls Du eine Ratenzahlung wünschst, ist dies nach Absprache möglich. 

Kann ich unter dem Jahr aussteigen?

Unter dem Jahr kannst Du Deinen Abo nur kündigen, wenn Du selbst einen Ersatz (= neues Mitglied, das Dein Abo übernimmt), findest. Lass Dir von dieser Person auch gleich den Restbetrag ausbezahlen. So bleibt der administrative Aufwand möglichst gering. Falls Du keinen Ersatz findest oder wir niemanden auf der Warteliste haben, wird Dir der Restbetrag nicht zurückerstattet. 

Wie kündige ich meinem Gemüseabo?

Die Kündigung des Gemüsebezugs kann unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist auf Ende Kalenderjahr erfolgen. Spätestes Kündigungsdatum ist der 30. September eines jeden Jahres.

Wie melde ich mich für meine Arbeitseinsätze an?

Momentan planen wir wöchentlich wie folgt:

– am Mittwoch ab 08 Uhr kannst Du bei der Gemüseernte mithelfen

– Mittwochs ab 14 Uhr und Samstags ab 9 Uhr sind allgemeine Solawi-Einsätze

– oder individuell. Bei uns gibt es immer etwas zu tun.

Wie lange dauert ein Arbeitseinsatz?

Aus Erfahrung sind Arbeitseinstätze von max. 3 Stunden optimal um die Arbeitsleistung effizient zu halten.

Pausen zum Geniessen und Smaltalken auf dem Hof dürfen sein, gehören aber nicht zur Arbeitszeit 😉. Manchmal ist es auch notwendig, solche Pausen auf Ende Arbeitseinsatz zu verschieben (z.B. bei Wetterumschwung / nach Mondkalender).

Während den Einsätzen appelieren wir an die Eingenverantwortung (Pausen, genug trinken, ect.).

Was muss ich für die Arbeitseinstätzen mitnehmen?

Am wichtigsten ist dem Wetter angepasste Kleidung. Z.B. kann ein Sonnenschutz/Kopf- bedeckung bei schönem Wetter enorm wichtig sein.

Bitte beachte, dass wir nur beschränkt Parkplätze zur Verfügung haben – komm also am besten mit dem Velo, den ÖV oder zu Fuss.

Es steht ein Kompost-WC in der Nähe des Feldes zur Verfügung. 

Gemäss Deinem eigenen Bedarf kannst Du einen Pausensnack mitbringen, Wasser, Tee & Kaffee ist vorhanden (Kaffeekasse für freiwillige Beiträge). 

Dürfen Kinder mithelfen?

Ja, selbstverständlich! Kinder sind im Garten jederzeit willkommen, so lange sie den geregelten Betrieb nicht stören. Es gibt sicher Einsätze die für Kinder besser geeignet sind und solche die eher nicht geeignet sind. 

Hast Du Fragen oder Anregungen?

055 243 33 46
willkommen@solawi-brachland.ch